3 Tipps: Gastronomie Marketing

Wir geben Gastronomen 3 oft unterschätzte und besonders effektive Tipps um mehr Umsatz zu machen..

Viele Gastronomen fragen sich, wie Sie für mehr Umsatz und Kunden sorgen können, ohne gleich umfassende Maßnahmen einleiten zu müssen. Im Folgenden ein paar Wege um mehr Besucher auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen oder mit dem bestehenden Kundenkreis mehr Umsatz zu machen.

1. Auffindbarkeit verbessern durch das Anlegen von Profilen

In unserem Artikel, »Als Restaurant gefunden werden«, gehen wir bereits darauf ein wie Suchmaschinenoptimierung heute aussehen kann und wie Gastronomen Suchmaschinen als kostenlose Werbeplattformen nutzen können. Darüber hinaus kann die Auffindbarkeit aber auch verbessert werden, indem das eigene Unternehmen in diverse Branchenverzeichnisse eingetragen wird. Dort kann zudem meist auch der eigene Internetauftritt verlinkt werden, auf dem potenzielle Kunden wiederum von dem eigenen Angebot überzeugt werden können.

Das Anlegen von Profilen auf unterschiedlichen Plattformen, Branchenverzeichnissen und auch sozialen Medien ist ein einmaliger Aufwand, der zumindest für ein wenig »Traffic« – also regelmäßige Besucher – sorgt und das dazu noch sehr einfach. Noch wirkungsvoller werden diese Profile, wenn sie regelmäßig mit werbewirksamen Inhalten gefüllt werden, ein starkes »Branding« besteht und/oder hochauflösende Fotos vom Unternehmen und den angebotenen Speisen/Produkten zur Verfügung stehen.

2. Kundenbindung stärken

Oft unterschätzt, aber mindestens genauso wichtig wie das Werben von Neukunden, ist es den bestehenden Kundenkreis zu pflegen. Neben Rabattsystemen, die einen Treuebonus beinhalten, ist dabei vor allem das Feedback der Kunden wichtig. Danach zu fragen, ob es den Gästen geschmeckt hat, ist heute in den meisten Restaurants eine Selbstverständlichkeit. Das dabei zustande kommende Feedback ist sehr wertvoll und sollte auch ernst genommen werden. Über eine Feedback-Funktion auf dem eigenen Internetauftritt oder auch die Einbindung von Bewertungen anderer Plattformen kann diesbezüglich demonstriert werden, wie wichtig die Rückmeldungen der Kunden genommen werden. Zudem ist eine positive Nutzer-Bewertung wertvoller für die Außenwirkung als die meisten Werbetexte. Auch eventuell vorkommende negative Bewertungen sollten dabei nicht ignoriert werden, im Gegenteil: Diese bieten eine Gelegenheit offenen und ernsten Umgang mit Kritik zu beweisen und können unter Umständen, mit der richtigen Antwort versehen, sogar werbewirksam sein. Eventuell lässt sich der Nutzer vielleicht sogar umstimmen oder beschwichtigen, in jedem Fall sehen andere Besucher, wie Sie mit der Kritik umgehen und das zeigt umso mehr, wie wichtig Ihnen Ihre Gäste sind und wie überzeugt Sie von Ihrer Dienstleistung sind.

Feedback kann abgesehen davon auch dazu dienen, das Angebot zu erweitern und zielgruppengerechter zu gestalten. Eine vernünftige Wlan-Anbindung und eine »Office-Lounge« für Studenten, Schüler oder Freiberufler kann beispielsweise regelmäßige Kunden anziehen. Der Erweiterung des eigenes Angebots geht am besten eine umfangreiche »Datenanalyse« voran, bei der die möglichen Zielgruppen und die Konkurrenz ausgewertet werden, um ein attraktives Dienstleistungs-Paket zu schnüren.

Das Ergebnis einer solcher Bedarfsanalyse können auch regelmäßige Events sein, die das Leistungsspektrum erweitern und die Räumlichkeiten zusätzlich ausnutzen. Ein Spieleabend für »Pen & Paper«, eine Jazz-Nacht, Standup-Comedy, Karaoke, die Übertragung eines Sportereignisses oder ein Metal-Abend mit Honigwein und Mittelalter-Ambiente sind nur ein paar Beispiele, um Nischen zu adressieren und sich eine Stammkundschaft aufzubauen.

3. Eigene App

Eine simple App für das eigene Restaurant entwickeln zu lassen ist womöglich weniger Aufwand als Sie annehmen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Über die App können Bewertungen eingereicht werden, welche nach Sichtung auch gleich auf der Internetseite landen könnten. Dabei findet zudem eine Vorauswahl der Nutzer statt, da die meisten App-Nutzer bereits wiederkehrende Besucher sein dürften. Ein Treuebonus- bzw. Rabattsystem könnte auch gleich mit einem bequemen Feedback-System kombiniert werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Freigetränk für das Abgeben einer Bewertung? Es können zahlreiche Anreize geliefert werden, um eine Bewertungen abzugeben und die Nutzer lassen sich direkt erreichen für Marketing-Maßnahmen oder Aktionen aller Art.

Die Reservierung eines Tischs oder die nächste Bestellung nach Hause, sowie Bezahlung mit wenigen Klicks in der App, sind außerdem nicht nur bequem, sondern könnte Kunden dazu verleiten zu Stammkunden zu werden. Ein Treuepunkte-System mit mehreren »Milestones«, also Punktegrenzen, die beinhalten, dass sehr loyale Kunden günstiger essen oder sogar eine Gravur als Ehrengast auf einer Holztafel erhalten, sind technisch ohne weiteres umsetzbar.

Die App muss sich dabei noch nicht mal im »Appstore« des jeweiligen Smartphones befinden, sondern könnte auch ganz ohne Installation auskommen und in den Internetauftritt integriert werden.

Kostenloses Ebook für Gastronomie Marketing

In unserem Ebook »20 Wege für mehr Umsatz als Gastronom« liefern wir weitere Vorschläge für umsatzsteigernde Maßnahmen, welche Sie selbst oder auch in Zusammenarbeit mit einer Webagentur wie der Pixelküche umsetzen können. Wir freuen uns diesbezüglich über Ihr Feedback und laden Sie auch zu einem unverbindlichen sowie kostenlosen Beratungsgespräch ein.
» Kontaktieren Sie uns

Über den Autor

Pixelkoch administrator

Kontakt

info[at]pixelkueche.net
06068 / 759 80 84








Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

20 WEGE FÜR MEHR UMSATZ ALS GASTRONOM


Kostenloses Pixelkueche Ebook

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre E-Mailadresse nicht weiter.